Myrtenblüten


In Deutschland wurde die Myrte als Blume der Hochzeit im 16. bis 17. Jahrhundert bekannt.

Die Myrte als Hochzeitspflanze stammt aus dem antiken Griechenland und wurde wohl durch die zu dieser zeit gepflegten Handelsbeziehungen nach Deutschland gebracht.

Vorher war es hierzulande üblich, Rosmarin zu einem Brautkranz zu verarbeiten. Rosmarin hat als segenspendende Pflanze eine lange Tradition, im alten Rom war Rosmarin der Venus geweiht und wurde unter anderem verwendet um die Hausgötter damit zu schmücken.