Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues


Dieser Brauch ist erst in den letzten Jahren, vor allem durch Kino- und Fernsehproduktionen von den USA nach Deutschland gekommen. Anderen Quellen nach stammt dieser Brauch eigentlich aus England und wurde von den USA übernommen.

So muss die Braut an ihrem Hochzeitstag jeweils “something old, something new, something borrowed, somenthing blue” bei sich tragen. Alt und neu stehen für das Leben vor bzw. nach der Hochzeit.

Das geliehene steht für Freundschaft und Unterstützung und sollte am besten von einer glücklich verheirateten Frau geliehen werden.

Blau steht für die Treue. Hier wird häufig ein blaues Strumpfband verwendet.

Eigentlich wird der Satz “something old, something new, something borrowed, somenthing blue” noch um “and a pence in the shoe” ergänzt. Das Tragen eines Pfennigs im Brautschuh soll für zukünftigen Reichtum stehen und hat sich auch unabhängig von den oben genannten Gegenständen zu einem eigenen Brauch entwickelt.